So könnte man die ordentliche Mitgliederversammlung, die am Freitag den 24. Mai 2013 stattfand, unter einer Überschrift versuchen zusammenzufassen. Vielmehr ist es aber der Einsatz engagierter MitarbeiterInnen und Vereinsmitglieder, die den Kinder-K-A-STE-N e.V. zu dem machen, was er ist: Ein erfolgreiches, stetig wachsendes, kleines Unternehmen mit (Kinder-)Herz(en).

Eröffnet wurde die Mitgliederversammlung durch Frank Bonse, den 1. Vorsitzenden des Vereins, in den Räumen der regiocom. Nach einer kurzen Begrüßung der Mitglieder stieg er auch gleich in die umfangreiche Tagesordnung ein, denn an dem Abend standen einige wichtige Entscheidungen aus.

 

Allem voran stellte Frank Bonse den neuen Mitgliedern die vielen Aufgaben vor, die im Vorstand anfallen, woran deutlich wurde, dass es in dieser Funktion mehr darum geht, ein mittelständisches Unternehmen zu führen, als vielmehr um "Vereinsmeierei". Dem Vorstand obliegen verantwortungsvolle Aufgaben, wie das Finanzmanagement, Personalmanagement, Controlling und die Zusammenarbeit mit den Behörden. Anhand von Beispielen wurde deutlich, wie viel Geschick die Leitung und der Vorstand aufbringen müssen, um dem Kindertagesstätten-Tagesgeschäft sowie den Vorgaben der Behörden als Verein gerecht zu werden. An den vielen Auszeichnungen, die der Kinder-K-A-STE-N sich erarbeitet, spiegelt sich auch der Einsatz der Belegschaft wider.

Der Rückblick auf das vergangene Vereinsjahr schilderte die Vereinstätigkeit durch das Engagement der Mitgliederschaft und gab einen Ausblick auf die geplanten Aktivitäten in 2013. Der Wunsch nach der Renovierung des Pavillons auf dem Gelände, einer eigenen Sauna, dem Ausbau des Obergeschosses im Nebengebäude, die Wiederaufbelebung der Rund-Um-die-Uhr -Betreuung und der Eroberung des Schulgartens sind formulierte Ziele für die naheliegende Zukunft.

Beate Janßen stellte eine Zusammenfassung der Ergebnisse der Elternbefragung vor, die mittels eines Fragebogens an die Eltern in 2012 durchgeführt wurde. Als ein großes Fazit ließ sich aus der Befragung ableiten, dass die interne Kommunikation verbesserungswürdig ist. Die meisten befragten Eltern übten offene und konstruktive Kritik, aus der für die Zukunft gemeinsam neue Ziele und Pläne formuliert werden sollen. Die 25 Seiten umfassende komplette Auswertung wird allen interessierten Mitgliedern am 11. Juni um 18h in der Villa (verschoben auf den 25. Juni 2013, 18h) vorgestellt werden, wozu alle herzlich eingeladen sind.

Den Medien war es schon zu entnehmen, dass ab dem 01.08.2013 die Novellierung des KiFöG in Kraft treten wird, von der auch der Kinder-K-A-STE-N betroffen sein wird. Hierüber informierte Frank Bonse ausführlich und klärte über die Konsequenzen für den Kinder-K-A-STE-N e.V. auf. Als Fazit kann festgehalten werden, dass der Verein das Inkrafttreten des neuen Gesetzes erst einmal abwarten wird, um zu sehen, welche erwarteten Konsequenzen sich tatsächlich daraus im Tagesgeschäft ergeben.  

Appetit auf die große Jubiläums-Geburtstagsfeier des Kinder-K-A-STE-N e.V. am 15. Juni 2031 machte stellvertretend für das gesamte Fest-Vorbereitungskomitee Bianca Lukas. Es soll ein besonderes Fest werden, denn ein 20-jähriges Jubiläum ist auch ein besonderer Anlass. So sind in diesem Jahr viele Aktionen geplant u. a. ein Wettbewerb, ein Karussell, eine Feuer- und Artistikshow, ein Clown, Wunschballone und eine Tombola mit attraktiven Gewinnen. Zur besseren Orientierung und Information der Gäste wird es in diesem Jahr auch einen Veranstaltungsflyer und Plakate geben.

Die beschlussfähige Mitgliederversammlung beschloss nach kurzer Diskussion die Änderung der Rechtsform der Kindertagesstätte, um sich den neuen Herausforderungen stellen zu können, die im Zusammenhang mit der gewachsenen Vereinsgröße und dem damit zusammenhängenden Finanzapparat entstanden sind. Darauf begründet sich auch der Beschluss eine eigene Betriebsgesellschaft zu gründen, um z. B. Hausmeister- und Reinigungsdienste zukünftig besser abrechnen zu können.

Vorschläge zur Anpassung der Satzung (die in Kürze in aktueller Form auf der Homepage veröffentlicht wird) an die neuen Gegebenheiten (Erweiterung des Vorstandes um 2 weitere Beisitzer, Änderung der Rechtsform, Anpassung an das neue KiFöG) sind ebenfalls mehrstimmig beschlossen worden.

Nach vorgedrungener Zeit, schließlich standen viele Punkte auf der Tagesordnung, stand die Neuwahl des Vorstandes an. Nach vielen Jahren der zuverlässigen und engagierten Zusammenarbeit hat sich Dietrich Gumpert nicht mehr zur Wahl aufgestellt und wurde an dieser Stelle feierlich verabschiedet. "Ein herzliches Dankeschön für das große Engagement und dein Durchhaltevermögen in den vielen Jahren der Vorstandstätigkeit. Du hast einen großen Beitrag zum Kinderkasten geleistet und den Verein stets mit viel Herzblut nach Vorne gebracht. Es war eine schöne Zeit und eine gute Zusammenarbeit", bedankte sich Petra Prill im Namen des Kinder-K-A-STE-N e.V. bei Dietrich Gumpert und überreichte einen Blumenstrauss. Zur Neuwahl stellten sich die bisherigen Vorstandsmitglieder Frank Bonse, Anita Hamm, Jana Ahaus und Beate Janßen. Zur Unterstützung des zukünftigen Vorstandes stellten sich auch zwei neue Mitglieder zur Wahl: Michaela Schumann, die sich im Vorfeld schon tief in das neue KiFöG eingearbeitet hat und ihre Kenntnisse weiterhin einbringen möchte, sowie Bianca Lukas, die mit viel Eigeninitiative an den Vorbereitungen des Jubiläums beteiligt ist und das Redaktionsteam bei der Aktualisierung der Homepage unterstützt. Der Wahlausgang war eindeutig und bestätigte den "alten" Vorstand als "neuen Vorstand" mit den zwei neuen Mitgliedern, die sich zur Wahl gestellt hatten.

Auch die Suche nach zwei neuen Revisoren für die nächsten drei Jahre war erfolgreich und so konnte der Verein zwei Mitglieder dafür gewinnen, die Buchhaltung zu kontrollieren.

Ein vollständiges Protokoll steht allen Mitgliedern in Kürze zur Verfügung.

Der neue Vorstand wird seine Zusammensetzung und die Aufgabenverteilung diskutieren und das Ergebnis allen Mitgliedern so schnell wie möglich mitteilen.

Alles in allem war es ein gelungener Abend, auch wenn nur gut ein Drittel aller wahlberechtigten Mitglieder zur Versammlung erschienen sind. Sicherlich eines der Ziele für die Zukunft: Mehr Mitglieder zu erreichen, mitzunehmen und zu motivieren, sich an dem Erfolgskonzept "Kinder-K-A-STE-N e.V." zu beteiligen.

 

Wer ist online

Aktuell sind 54 Gäste und keine Mitglieder online

interner Bereich

Go to top
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com